- Automobil - Clubsport-Slalom -

Als Automobil Slalom wird das schnelle Durchfahren in wiederholter Reihenfolge von Kurven bezeichnet, die durch eine Reihe von Pylonen-Toren festgelegt sind.

lm Automobil-Sport werden Slaloms mit strassenzuge-lassenen Autos (auch Fahrzeuge ohne Zulassung sind gemäß Reglement möglich) auf eigens dafür abgesperrten Kursen, meist in lndustrie-gebieten, auf großen Parklätzen, Flugplätzen oder wie hier im Fischereihafen gefahren. Streckenlänge max 1000 m. Hierbei kann gemäß dem Reglement von DMSB und ADAC jedermann für eingeringes Startgeld teilnehmen, nur ein Helm mit ECE-Kennung und eine DMSB-Fahrerlizenz sind Pflicht.

Bei jeder Veranstaltung gilt es, die verschiedenen Aufgabenstellungen (dies sind die Pylonen-Tore ) möglichst schnell und fehlerfrei zu durchfahren. Es können einzelne Tore, Torfolgen, Torgassen, Folge von einzelnen Pylonenpunkten, die wechselseitig zu durchfahren sind und halbe oder ganze Wenden vorkommen.

Die Zeitnahme erfolgt auf 1/100 sec genau, umgeworfene Pylonen und ausgelassene Pylonen-Tore werden mit Strafzeıten bestraft. Somit sind Fehler unbedingt zu vermeiden, wenn man Erfolg haben will. Belohnt wird das möglichst schnelle, aber absolut sauberes/fehlerfreies durchfahren der Slalomstrecke. Driften ist beim Slalom nicht angesagt - es ist langsamer

Es gibt eine Klasseneinteilung siehe auch:

         https://www.nwd-cup.de/ausschreibung/reglement/

oder: www.Motorsportequipe-Nord.de

Gruppe 1: Einsteigerklasse, mit der STVZO entsprechenden Fahrzeugen und Strassenreifen Einteilung in zwei Leistungsgewichtsklassen (Fahrzeug-Leergewicht/ Leistung in KW)

Gruppe 2: Fortgeschrittene, mit der STVZO entsprechenden Fahrzeugen, Semislicks mit DIN_Kennzeichnung sind möglich. Einteilung in drei Leistungsgewichtsklassen (Fahrzeug- Leergewicht/ Leistung in KW)

Gruppe 3: Fortgeschrittene, die Fahrzeuge müssen nicht der STVZO entsprechen, die Reifen         (auch Slicks) sind freigestellt Einteilung in zwei Hubraumklassen ( 3a - bis 1600 ccm , 3b - über 1600 ccm )

Nach der Anmeldung erfolgt die Papierabnahme: Kontrolle der Nennungsangaben, der Fahrerlizenz (kann beim Veranstalter vor Ort erworben werden), KFZ-Schein, Verzichtserklärung und Einverständniserklärung - wenn Fahrer nicht Fahrzeughalter ist.

Nach der Papierabnahme erfolgt eine technische Abnahme des Fahrzeugs: Übereinstimmung mit KFZ-Schein, Helm.

Jeder Teilnehmer fährt einen gezeiteten Trainingslauf, und danach zwei Wertungsläufe. Der Klassensieger ist der Teilnehmer mit der geringsten Fahrtzeitsumme der beiden Wertungsläufe (Fahrtzeiten plus evtl Strafzeit)

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

Sportfahrer-Club Bremerhaven e.V. im ADAC

 

Unterkategorien

Datum...

Sonntag, 20. August 2017
19:00:35

Wichtige Nachrichten

 

43.

RetroRallye
Ergebnislisten

 

10. + 11.

RetroRallye
Ergebnislisten

 

1. Oldtimer/Youngtimer

Orientierungsfahrt 

Ergebnisse

 Bewegte Bilder

 

Wetterbericht...


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Schauen Sie mal rein...